Das Berliner Bücherfest findet am 17./18. Juni 2023 auf dem Bebelplatz in Berlin-Mitte statt.
Alle buchhändlerischen Unternehmen in Berlin sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.
Ausführliche Informationen finden Sie hier:

FAQs

Wann genau findet das Bücherfest statt?

Das Fest findet vor den Sommerferien am 17. und 18. Juni 2023 statt. Fürs Publikum beginnt das Bücherfest am Samstag um 11:00 Uhr und endet um 20:00 Uhr. Am Sonntag startet das Bücherfest um 10:00 Uhr und endet um 19:00 Uhr.

Und wo?

Auf dem Bebelplatz in Berlin Mitte: Wir gehen von 80 – 100 Ständen aus, die sich um zwei Veranstaltungszelte unterschiedlicher Größe gruppieren. Open Air ist ein »Kindergarten« geplant, in dem junge Leser*innen sich aufhalten, malen, lesen und Workshops machen können. Angedacht ist ebenfalls ein Freiluft-Tresen, an dem Speedreadings Gäste zum kurzweiligen Zuhören einladen. Die Aufenthaltsqualität wird durch Sitzgruppen, unterschiedliche Catering-Angebote und ein offenes WLan unterstützt. Eine besondere Würdigung des Mahnmals zur Bücherverbrennung wird derzeit erarbeitet.

Geniale Idee! Wie kann ich mitmachen?

Berliner Verlage können einen oder (auf Anfrage) zwei nebeneinander liegende Stände buchen, dort Neuerscheinungen und natürlich auch ältere Titel präsentieren bzw. verkaufen, zu Signierstunden einladen und mit Leser*innen plaudern.
Berliner Buchhandlungen können sich entscheiden, ob sie ein kuratiertes Sortiment auf dem Bebelplatz vorstellen und so ihren Laden berlinweit bekannt machen. Möglich ist aber auch die Kooperation mit einem Verlag: Die Buchhandlung kann schwerpunktmäßig das Programm des (Nicht-Berliner) Verlages präsentieren und verkaufen.
Je nachdem, wann die Anmeldung stattfindet, gibt es sogar einen Frühbucherrabatt! Zur Anmeldung einfach das Anmeldeformular ausfüllen und an die Geschäftsstelle schicken.
Verlage, die ihren Sitz nicht in Berlin haben, können nur auf dem Berliner Bücherfest ausstellen, wenn sie mit einer Buchhandlung aus Berlin kooperieren. (Die Anmeldung erfolgt über die Berliner Buchhandlung.)

Wie wird zwischen Berliner und Nicht-Berliner Verlagen unterschieden?

Verlage, die ihren Unternehmenssitz nicht in Berlin haben, sind herzlich eingeladen mit einer Berliner Buchhandlung zu kooperieren: Die Buchhandlung präsentiert das Programm vor Ort und ist für uns Ansprechpartner. Die Buchhandlung erhält als Aussteller eine Rechnung über die Standgebühr. Sollte Ihre »Berliner Lieblingsbuchhandlung« bereits vergeben sein, helfen wir gerne weiter, einen Kooperationspartner zu finden. Alle nicht-Berliner Verlage werden gesondert im Veranstaltungsprogramm und auf der Website gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner aufgelistet. Für einen zusätzlichen Hingucker im Veranstaltungskalender empfehlen wir, eine Banner auf der Website oder eine Anzeige im Veranstaltungsprogramm zu buchen.
Auch für Brandenburger Verlage gilt die Regelung mit der Kooperation. Da das Berliner Bücherfest von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe unterstützt wird, muss sich das Fest auf Berliner Unternehmen als Aussteller konzentrieren.

Was kostet ein Stand und wie sieht er aus?

Es gibt drei verschiedene Preiskategorien, die sich aus dem Zeitpunkt der Anmeldung ergeben. Des Weiteren hängen die Standgebühren davon ab, ob ein Aussteller alleine ausstellt oder sich bspw. zwei Verlage einen Stand teilen.



Kann ich auch einen halben Stand mieten?

Es gibt die Möglichkeit, dass sich zwei Aussteller einen Stand teilen. Die Doppelnutzung kostet geringfügig mehr – und man muss den Partner bei der Anmeldung benennen.

Was kann ich an meinem Stand organisieren?

Ob Verlag oder Buchhandlung: Signierstunden beleben den Platz und werden im Veranstaltungskalender (digital + print) beworben. Aber auch andere Aktionen sind jederzeit willkommen!

Kann ich meinen Stand ordentlich herausputzen?

Grundsätzlich sind alle Stände gleich aufgebaut bzw. ausgestattet. Sie sind 3×2 Meter groß und bestehen aus weißen, regenfesten Planen über einem Gerüst sowie einem Tisch (0,80×2,90m) und zwei Stühlen. Verlagsnamen und Logo werden an der Rückwand angebracht, an der Vorderseite bekommt jeder Stand eine Nummer, die auf dem Standplan im Programmheft verzeichnet ist. Selbstverständlich können Sie Ihren Stand mit farbigen Tüchern, Aufstellern und Plakaten individuell gestalten. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass die Planen nicht beschädigt werden. Zusätzlich führen QR-Codes auf Ihre Verlagswebsite und auf die Website der BücherHEROES.

Praktische Frage: Wie kann ich meiner Bücher anliefern lassen und wie ist der Abbau organisiert?

Eine Postadresse für die Anlieferung durch die Verlagsauslieferung können wir auf dem Bebelplatz leider nicht einrichten.
Sie können Ihre Bücher, Prospekte und sonstigen Standmaterialien am Samstag des Bücherfestes zwischen 8.30 und 10.30 Uhr mit dem PKW anliefern. Die Zufahrt ist entweder von der Straße Unter den Linden oder von der Behrenstraße möglich. Um gegenseitige Behinderungen zu vermeiden, wählen Sie bitte die Zufahrt, die Ihrem Stand am nächsten liegt. Sie dürfen Ihren Wagen aber keinesfalls auf dem Bebelplatz abstellen. Alle Pkws müssen den Platz am Samstag spätestens um 10.30 Uhr verlassen haben.
Zur Erleichterung des Transports der Bücher ist es möglich, am Stand des Landesverbandes gegen Hinterlegung des Personalausweises kurzzeitig eine Sackkarre auszuleihen. Es stehen 4 Stück zur Verfügung.
Zur Nachlieferung von Büchern am Sonntag darf der vorgenannte Bereich ebenfalls nur von 8.30 bis spätestens 9.30 Uhr angefahren werden. Danach ist jegliche Zufahrt ausdrücklich untersagt. Mit dem Abbau ihrer Stände können Sie am Sonntag um 19.00 Uhr beginnen. Der Abtransport Ihrer (hoffentlich nicht mehr zahlreichen) Bücher darf frühestens um 19.30 Uhr beginnen.

Was passiert nachts mit meinem Stand?

Die Aufbauten auf dem Bebelplatz werden in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einem Sicherheitsdienst bewacht. Die Bücher und andere Materialien können am Stand gelassen werden. Allerdings sollten die Bücher über Nacht in Kisten gepackt werden.

Was passiert, wenn Bücher von meinem Stand gestohlen werden?

Die Haftung der Veranstalter für Beschädigung und Diebstahl des Eigentums des Ausstellers ist ausgeschlossen, es sei denn der Schaden beruht auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten seitens des Veranstalters. Der Aussteller entscheidet selbst, ob er seine Waren und sein Equipment in der Nacht zwischen den Veranstaltungstagen am Stand belässt. Der Verkauf der Waren erfolgt auf eigene Rechnung und in eigener Verantwortung des Ausstellers, eine Verkaufsgarantie können die Veranstalter nicht geben. Dem Veranstalter ist eine Kopie der Haftpflichtversicherung der Aussteller vorzulegen. Der Veranstalter ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn der Aussteller diese nicht bis spätestens vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung nachgewiesen hat.

Was ist an Programm geboten?

Im großen Veranstaltungszelt wechseln sich im Stundentakt klassische Lesungen von prominenten Autor*innen mit Podiumsgesprächen und -diskussionen ab. Literarische Veranstaltungen und Themen aus den Bereichen Sachbuch & Wissenschaft stehen gleichberechtigt nebeneinander. Im kleinen Veranstaltungszelt steht Kinder- und Jugendliteratur im Mittelpunkt. Neben den Lesungen sind Workshops mit Mitmachaktionen geplant, die auch im angrenzenden »Kindergarten« stattfinden können. Die Dauer der Veranstaltung wird an die Altersgruppe angepasst. Open Air sollen Speedreadings stattfinden, verschiedene Workshops und Mitmachaktionen sind in Planung.

Wie kann ich mich an der Programmgestaltung beteiligen?

Ihre Ideen sind willkommen: Welche Autorin oder welcher Autor hätte Lust, am Freilicht-Tresen ihr bzw. sein Buch vorzustellen? Passt eine Veröffentlichung in Ihrem Verlag zu den Themenclustern, bei denen mehrere Autor*innen diskutieren – und denken Sie nicht nur an Neuerscheinungen. Wollen Sie mit einem oder mehreren befreundeten Verlagen einen Slot im großen oder kleinen Veranstaltungszelt »kapern«? Wir kümmern uns um die Moderation – Sie bringen Ihre Autor*innen ins Gespräch. Für die Speedreadings organisieren wir eine sinnvolle Abfolge und unterstützen Ihre Social Media Arbeit. Beide Formate werden im Veranstaltungskalender print + online von uns beworben. Und durch die Förderung haben wir auch einen Topf für Honorare. Unser Ziel ist es, möglichst vielen Autor*innen einen Auftritt zu ermöglichen. Zögern Sie nicht, nachzufragen und Vorschläge zu machen!
Themencluster für die Diskussionsveranstaltungen finden Sie hier.

Wie kann ich das Fest zusätzlich unterstützen?

Diese hochgradig willkommene Einstellung lässt sich wunderbar mit der Möglichkeit verbinden, dem eigenen Unternehmen mehr Reichweite zu verschaffen. Im Veranstaltungskalender gibt es viel Platz für Werbeanzeigen. Bei Interesse kann gerne eine Anzeige gebucht werden.

Irgendetwas klingelt bei mir, wenn ich Berliner Bücherfest höre…

Das Berliner Bücherfest gab es schon einmal in den Jahren von 2000-2008. Wir freuen uns, es nach einer Pause von 15 Jahren erneut aufleben lassen zu können.

Wer kann zum Bücherfest kommen?

Alle! Jede*r Besucher*in ist herzlich willkommen. Wir freuen uns über Buchfans und alle, die es noch werden wollen. Das Ziel des Bücherfestes ist es, allen Besucher*innen ein schönes Erlebnis zu bieten.

Wie kann ich selbst Werbung für das Bücherfest machen?

Auf jede Art, die Sie für angebracht halten. Wir stellen gerne Werbematerial in Form von Plakaten und Postkarten zur Verfügung. Außerdem gibt es Templates für Ihre Social Media-Kanäle.